Baufortschritt und Testfahrt im neuen Auto

Seit einem guten halben Jahr haben wir nun diese für uns Hunde meist aufregende Baustelle neben dem jetzigen Haus. Immer mal wieder gibt es neue Bretter, Erdhaufen werden verschoben, der Boden bekommt ein Loch, wo bisher keines war oder Bäume müssen gefällt bzw. umgesiedelt werden. Immer wenn wir denken, dass wir das Revier wieder kennen und alle Markierungen gesetzt sind, verändert sich erneut etwas. Aber nicht immer und überall dürfen wir hinlaufen – Frauchen sagt, dass das zu gefährlich sei. Ginge es nur unserer Nase nach, gäbe es keine Grenzen 🙂 Unten ist zu sehen, wie wir, Basti, Hannah und Heide unsere Positionen beziehen um gut aufzupassen.

Es gibt aber noch etwas anderes Neues im Mai zu erkunden: Frauchen hat einen neuen kleinen Flitzer, einen Panda, wie sie sagt. Das alte Auto hat lange gehalten und gute Dienste getan, sodass es Zeit für etwas Neues ist. Wir, Hannah und Bilbo durften die ersten Hunde im neuen Auto sein und testen, wie gemütlich die Rückbank ist. Es schaukelt ganz gut, aber auf unserer Decke liegen wir sehr bequem und zufrieden. Nur auf kurzen Fahrten dürfen wir hier sein; wenn es länger dauert, fahren wir aus Sicherheitsgründen in unseren Transportboxen im Kofferraum mit.

Dackel Hüggelzwerge Baustelle Haus Mai 2016 Dackel Hüggelzwerge Hannah-u-Bilbo-Auto-April-2016
Hunde Abenteuer auf der Baustelle und im Auto
Markiert in:                        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden durch WP-SpamShield Anti-Spam geschützt